Wassernuss, Trapa natans
Wassernuss, Trapa natans mit ihren fast dreieckigen Schwimmblättern

Wassernuss

Wassernuss, Trapa natans

Die einjährige Wassernuss entwickelt ihren anmutenden Charme im Herbst. Dann färben sich die grünen Blätter, welchen schon den Sommer über auf der Wasseroberfläche getrieben sind, nämlich dunkelrot. Die Früchte, also die Nüsse, sind übrigens essbar und bestehen zu mindestens 20% aus Stärke. Sie sollten allerdings vorher erhitzt werden, um die Toxizität abzubauen. Aus Japan ist bekannt, dass die Wassernuss auch in der Volksheilkunde ihre Verwendung fand. Jedoch eine eindeutige Heilwirkung durch sie wurde bisher nicht bestätigt.

Die Teichpflanze ist zwar nur einjährig, doch ihre Keimblätter verankern sich im Schlamm. Somit kann die Wassernuss unter günstigen Voraussetzungen im Folgejahr wieder austreiben. Die Wassernuss braucht humusreichen Boden und ist dadurch zwar für den Gartenteich aber eher nicht für einen Fischteich geeignet. Bei starkem Nährstoffaufkommen kann sie auch in Tongranulat oder Kies wachsen. Besser sind allerdings schlammige Standorte. Sie liebt Standorte im flachen, warmen Wasser, verträgt die Sonne gut. Die Wassernuss ist nur bedingt winterhart. Im Shop finden sich viele verschiedene Wasserpflanzen für den Gartenteich

Systematik der Wassernuss

Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige (Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Myrtenartige (Myrtales)
Familie: Weiderichgewächse (Lythraceae)
Unterfamilie: -
Gattung: Wassernuss (Trapa)
Art: -

Vorkommen: gemäßigte und subtropische Zonen Europas, Asiens und Afrikas
Wuchs: Blätter und Blüten schwimmen auf der Wasseroberfläche
Pflanztiefe: 30 - 60 cm
Standort: kalkarme, nährstoffreiche sommerwarme Altseen, Humusschlammseen und Teiche, sonnig - halbschattig
Blüte: unscheinbar weiß
Blütezeit: VII - VIII
Pflege: -
Sonstiges: Die Frucht der Wassernuss entwickelt sich aus der Blüte als dunkelbraune hartschalige Frucht. Diese Schale hat mindestens an zwei Enden einen Stachel, mit dem sie sich am Boden verankert.

Besonderheiten der Wassernuss:

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanze nicht von der Nuss abgetrennt ist, da sich diese Pflanze sonst nur gering entwickelt.
Die Wassernuss steht unter Naturschutz. Also bitte nicht aus der freien Natur entnehmen, sondern im Fachhandel kaufen.


Kommentar

Keine Kommentare

Sale

News

27.03.2015

Interkoi 2015
Interkoi 2015 am 25. und 26.04.2015 in Kalkar. Verkaufs- und Fachmesse für Koiliebhaber und Teichbesitzer. Das KLAN-Europa Championat, die Bonsai-Ausstellung, Fachvorträge von Spezialisten und die Bewertungsshow von rund 200 Hochzuchtkampffischen werden zu sehen sein.

07.03.2014

Interkoi 2014 in Kalkar
Interkoi 2014 mit Bonsai-Show. Die 21. Interkoi Verkaufsmesse mit Europa-Championat findet am 12. und 13.04.2014 am neuen Stasndort Kalkar statt. Auch am neuen Standort gibt es viel zu sehe zu kaufen und viele Informationen zu Koi, Teich und Garten.

14.04.2013

Nachlese Interkoi 2013
Die Interkoi 3013 mit Koishow, Bonsaishow und Verkaufsmesse rund um den Teichbau und die Koihaltung in Rheinberg.

RSS RSS

Newsletter