Wasserlinse, Lemna minor auch Entengrütze
Wasserlinse, Schwimmpflanze mit kleinen Blättern und langen Wurzeln

Wasserlinse

Wasserlinse, Lemna minor auch Entengrütze

Die Wasserlinse ist ein kleines unscheinbares Gewächs. So ähnelt z. B. die Kleine Wasserlinse vom Aussehen der bekannten Brunnenkresse. Durch das flächendeckende Wachstum der Wasserlinse sieht die Wasseroberfläche wie ein Teppich aus. Steht die Kleine Wasserlinse mit anderen Wasserlinsengewächse in einer sogenannten Pflanzengesellschaft, wirkt der Teppich bunt. Die Wasserlinse schwebt auf der Wasseroberfläche. Das ist ihr durch ihre Blätter möglich, die über einen mit Luft gefüllten Hohlraum verfügen. Die Wurzeln hängen im Wasser und nehmen so die Nährstoffe auf. Die Gliederung in Stängel und Blatt fehlt. Um über den Winter zu kommen, speichert die Wasserlinse im Herbst Stärke und sinkt dann in die frostfreie Zone ab um im Frühling neu auszutreiben. Als Schwimmpflanze verträgt die Wasserlinse keine Strömung, ist also für gepumpte Teiche ungeeignet. Die Wasserlinse kann sich in nährstoffreichen Gewässern stark vermehren, dann den Überschuss an Wasserpflanzen einfach abschöpfen.

Die Wasserlinse ist auch gut für Aquarien geeignet. die Schwimmpflanzen nehmen mit ihren frei hängenden Wurzeln viele Nährstoffe auf und unterstützen damit die Wasserreinhaltung. Im Aquarium braucht sie einen möglichst strömungsfreien Standort um gut zu gedeien. Wasserlinsen findet man in unserem Aquariumpflanzen-Shop. Wasserlinsen lassen sich auch dekorativ in einem Becken oder gar in einem Wasserglas halten.

Wasserlinsen, Kleine WasserlinseBesonders kleine Art der Wasserlinse. Die hab ich im Botanischen Garten Funchal gefunden. Leider war die Art nicht genauer bezeichnet. Man kann die Größe der Wasserlinsen gut im Verhältnis zum Finger abschätzen. Ich würde sagen der Blattdurchmesser ist unter einem Millimeter.

Wasserlinsen schwimmend

Bei dem unteren Bild, das schwimmende Wasserlinse zeigt, kann man die haardünnen Wurzeln der Wasserlinsen erkennen. Ohne Makrolinse konnte ich das leider nicht besser fotografieren. Ist schwierig so etwas kleines abzubilden und die Linse dabei nicht ins Wasser zu tauchen.

 

Systematik der Wasserlinse

Abteilung: -
Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida)
Unterklasse: Froschlöffelähnliche (Alismatidae)
Ordnung: Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
Unterfamilie: Wasserlinsengewächse (Lemnoideae)
Gattung: Wasserlinsen (Lemna)
Art: Kleine Wasserlinse (Lemna Minor)

Vorkommen: Europa, Nordasien, Nordamerika
Wuchs: 2-3 mm kleine Blättchen, flächendeckend
Pflanztiefe: schwimmend
Standort: stehende, nährstoffreiche Gewässer, sonnig - halbschattig
Blüte: -
Blütezeit: -
Pflege: -
Sonstiges: Die ungeschlechtliche Vermehrung durch Sprossung geschieht, indem Sprosse seitlich herauswachsen und dann entweder mit der Mutterpflanze verbunden bleiben oder sich selbständig machen.

Besonderheiten der Entengrütze:

Im Volksmund nennt man die Wasserlinse auch Entengrütze oder Entengrün, weil sie für Enten und andere Vögel, aber auch für Fische, als willkommenes und nahrhaftes Futter gilt.
Da die Wasserlinse sehr eiweiß- und stärkereich ist, wurde sie schon früher als Futterpflanze eingesetzt.

Foto: Teichbau-Profi


Kommentar

Keine Kommentare

Sale

News

27.03.2015

Interkoi 2015
Interkoi 2015 am 25. und 26.04.2015 in Kalkar. Verkaufs- und Fachmesse für Koiliebhaber und Teichbesitzer. Das KLAN-Europa Championat, die Bonsai-Ausstellung, Fachvorträge von Spezialisten und die Bewertungsshow von rund 200 Hochzuchtkampffischen werden zu sehen sein.

07.03.2014

Interkoi 2014 in Kalkar
Interkoi 2014 mit Bonsai-Show. Die 21. Interkoi Verkaufsmesse mit Europa-Championat findet am 12. und 13.04.2014 am neuen Stasndort Kalkar statt. Auch am neuen Standort gibt es viel zu sehe zu kaufen und viele Informationen zu Koi, Teich und Garten.

14.04.2013

Nachlese Interkoi 2013
Die Interkoi 3013 mit Koishow, Bonsaishow und Verkaufsmesse rund um den Teichbau und die Koihaltung in Rheinberg.

RSS RSS

Newsletter