Libellen am Teich
Libellen am Teich

Kleinlebewesen im Teich

Insekten, Larven, Frösche und was sonst noch im Teich lebt

In einem Gartenteich, wird sich nach einer Weile jede Menge Leben niederlassen. Wasser ist Leben! Egal wie groß Ihr Teich ist und ob als Schwimmteich, Gartenteich oder Balkonteich angelegt ist, es wird sich nach kurzer Zeit jede menge Getier in ihm tummeln.

Wasser zieht auch viele Landtiere an, seien es Vögel die den Gartenteich zum Baden benutzen, Katzen die hier gerne mal fischen würden oder auch den Fischreiher der auch Appetit auf unsere Teichfische hat.

Erwünschte und unerwünschte Gäste im und am Gartenteich

Wasser bedeutet Leben, und Leben schert sich nicht um die Wünsche und Vorlieben des Teichbesitzers. So wird der Teich nicht nur Heimat der Fische und Tiere sein, die wir als Teichbesitzer gerne sehen, sondern auch unerwünschte Gäste anziehen. Lurche, Frösche, Libellenlarven, Libellen, und Wasserwanzen aber auch Schnecken und Muscheln werden ihren Weg zum Teich finden.

Zu einer der ersten Lebensformen im frisch angelegten Teich gehören alle möglichen Arten von Mückenlarven und Wasserläuferlarven. Zugegebenermaßen nicht gerade die Form von Leben die wir in unserem Teich sehen wollen, aber zumindest eine gute Nahrungsquelle für höhere Arten. Gerade in einem Teich ohne Fischbesatz können Mückenlarven oder besser die geschlüpften Mücken schnell lästig werden.

Vögel werden den Teich auch schnell als Erfrischungsmöglichkeit entdecken. Bei ihren Wanderungen von einem Teich zum Anderen bringen sie auch Frosch- und Fischlaich, Larven und Kleintiere mit. So wird auch ein Teich, in dem vom Menschen keine Fische eingesetzt werden, bald über eine Population heimischer Fische verfügen.

Offene Wasserflächen ziehen auch immer Fischräuber an, Fischreiher und Störche werden schnell erkennen ob es sich lohnt einen Teich zu besuchen. Einfachste Abhilfe gegen Reiher und Störche ist eine Überdeckung des Wassers z. B. durch ein über den Teich gespanntes Segeltuch, oder die Erschwerung des An- und Abflugs durch geschickte Bepflanzung oder richtige Ortswahl.

Schwieriger gestaltet es sich die Katze des Nachbarn vom Fischen abzuhalten. Aber auch das kann man durch die richtige Böschungsform zumindest erschweren. Katzen steigen normalerweise nicht ins Wasser um zu fischen. Wenn wir ihr also keine Möglichkeit geben vom Ufer aus das Wasser zu erreichen, nehmen wir ihr die Lust am Fische fangen. Alternativ gibt es sogenannte Reiherschreck, die mit einem Wasserstrahl auch Katzen und andere Räuber vertreiben.

Foto: TB


Grasfrosch am Teich Frösche - Kröten
Frösche, Kröten, Kaulquappen Wo Wasser ist sind auch fast immer Frösche und Kröten zu finden. Frösche und...
Libellen Libellen
Libellen, Libellenlarven am Teich Libellenlarven ernähren sich von Mückenlarven und kleinen Teichmitbewohnern. Die...

Kommentar

Keine Kommentare

Sale

News

27.03.2015

Interkoi 2015
Interkoi 2015 am 25. und 26.04.2015 in Kalkar. Verkaufs- und Fachmesse für Koiliebhaber und Teichbesitzer. Das KLAN-Europa Championat, die Bonsai-Ausstellung, Fachvorträge von Spezialisten und die Bewertungsshow von rund 200 Hochzuchtkampffischen werden zu sehen sein.

07.03.2014

Interkoi 2014 in Kalkar
Interkoi 2014 mit Bonsai-Show. Die 21. Interkoi Verkaufsmesse mit Europa-Championat findet am 12. und 13.04.2014 am neuen Stasndort Kalkar statt. Auch am neuen Standort gibt es viel zu sehe zu kaufen und viele Informationen zu Koi, Teich und Garten.

14.04.2013

Nachlese Interkoi 2013
Die Interkoi 3013 mit Koishow, Bonsaishow und Verkaufsmesse rund um den Teichbau und die Koihaltung in Rheinberg.

RSS RSS

Newsletter