Koiteich
Koi im Koiteich beim Füttern

Koiteich

Ein Koiteich stellt ganz besondere Anforderungen an die Teichplanung und Ausführung.

Koi oder „Nishigi Goi“ werden auch als Brokat-Karpfen bezeichnet. Sie gehören zu den Karpfenartigen und lieben es in eher trüben Teichwasser zu leben und im Schlamm zu gründeln, sprich nach Nahrung zu wühlen. Diese Lebensweise widerspricht den Vorstellungen der meisten Koiteichbesitzer. Wer einen Koiteich besitzt möchte natürlich die wunderschönen Koi auch sehen und sie möglichst gut präsentieren. Dazu bedarf es möglichst klarem Wasser. Es gibt aber auch Teichbesitzer die ihre Koi lieber in einem natürlicheren Koiteich halten und keinen großen Wert darauf legen klares Wasser zu haben.

Naturnaher Koiteich?

Eines ist nach unserer Erfahrung bei allen Koi-Besitzern gleich, über die Zeit werden es immer mehr Koi im Koiteich werden. Irgendwie lösen die schönen Fische bei den meisten einen Sammeltrieb aus. Außerdem werden Koi über die Jahre recht groß und brauchen entsprechend mehr Futter, das wiederum als Ausscheidungen der Fische das Wasser belastet.

Egal ob man einen naturnahen Koiteich oder ein eher aquariumähnliches Koibecken baut, man sollte sich genügend Reserven bei der Filtrierung einbauen um die wachsenden Koi und den Zuwachs an Fischen zu berücksichtigen.

Design des Koiteichs

Aus Sicht des Teichbaus ist nicht nur die Wasserqualität zu berücksichtigen, auch das Verhalten der Koi muss in die Planung einfließen. Koi fressen gerne die Pflanzen im Koiteich an und Lebewesen wie Schnecken und Muscheln haben keine Überlebenschance. Die Koi spielen diese sozusagen zu Tode. Also kann man entweder den Pflanzbereich vom Koiteich abtrennen, diesen ganz weg lassen und die Filter entsprechend Leistungsfähiger auslegen oder weniger Koi einsetzen. Bei diesen wertvollen Fischen empfiehlt es sich auch die Seitenwände des Koiteichs möglichst steil zu gestalten um Räubern keine Standfläche beim Fischen zu bieten. Dies ist besonders bei klaren Koiteichen wichtig, da Fischreiher und andere Fischräuber sonst leichte Jagt haben.

Koiteiche kann man in allen üblichen Bauweisen auslegen, nur die meisten Fertigteiche dürften zu klein sein, um darin Koi zu halten. Koi können bis etwa einen Meter Lang werden. Ansonsten sind Folienbauweise und Andere gut geeignet. Eine Beschattung des Koibeckens macht meist auch Sinn. Einmal dämmt es das Wachstum der Algen ein und ohne Reflektionen der Sonne kann man seine Koi besser beobachten.

Foto: Kerstin Jelinski


Koiteich Pflege Koiteich Pflege
Die Pflege des Koiteichs wird maßgeblich durch das Design des Teichs beeinflusst. Der Pflegeaufwand kann ganz unterschiedlich, je nach...

Kommentar

Keine Kommentare

Sale

News

27.03.2015

Interkoi 2015
Interkoi 2015 am 25. und 26.04.2015 in Kalkar. Verkaufs- und Fachmesse für Koiliebhaber und Teichbesitzer. Das KLAN-Europa Championat, die Bonsai-Ausstellung, Fachvorträge von Spezialisten und die Bewertungsshow von rund 200 Hochzuchtkampffischen werden zu sehen sein.

07.03.2014

Interkoi 2014 in Kalkar
Interkoi 2014 mit Bonsai-Show. Die 21. Interkoi Verkaufsmesse mit Europa-Championat findet am 12. und 13.04.2014 am neuen Stasndort Kalkar statt. Auch am neuen Standort gibt es viel zu sehe zu kaufen und viele Informationen zu Koi, Teich und Garten.

14.04.2013

Nachlese Interkoi 2013
Die Interkoi 3013 mit Koishow, Bonsaishow und Verkaufsmesse rund um den Teichbau und die Koihaltung in Rheinberg.

RSS RSS

Newsletter