Moving Bed Teichfilter, Bubblebead und Beadfilter
Mutag BioChip™ im Detail. Moving Bed Teichfilter, Bubblebead und Beadfilter

Moving Bed Teichfilter, Bubblebead Filter

Das Moving Bed Filterverfahren wird auch Wirbelbettverfahren genannt. Dieses aus der industriellen Abwasserreinigung stammende Prinzip kommt auch bei Teichfiltern zum Einsatz. Im Teichbau werden diese Filter zum Ammonium-Abbau (Nitrifikation) benutzt. Diese Filter sind eigentlich Bioreaktoren.

Beim Moving Bed Teichfilter werden spezielle Träger, die der Ansiedlung von Bakterien dienen, in der Schwebe gehalten und durch die Strömung verwirbelt. Es sind auch Varianten des Moving Bed Filters auf dem Markt, die zusätzlich Luft ein blasen um eine bessere Verwirbelung zu erreichen. Außerdem wird durch das Einbringen von Sauerstoff die Ansiedlung von Nitrifizierenden Bakterien gefördert.

Als Träger für den Bakterienfilm sind viele verschieden Trägerkörper auf dem Markt. Zu den Klassikern gehören Beads, Kaldnes, Helix und Bioblocks. Ein neuer Träger den der Hersteller, die Multi Umwelttechnologie AG, Mutag BioChip™ nennt, verspricht hier in neue Leistungsbereiche vorzustoßen. Mit den Bio Chips lassen sich bis zu 120g Ammonium auf 100 Liter Chips am Tag im Teichfilter abbauen. Das entspricht einer Futtermenge von etwa 9,5 Kg täglich.

Allen Moving Bed Teichfiltern sollte möglichst eine gute mechanische Wasserreinigung vorausgehen. Die Filter sind optimal für den Abbau von gelöstem Ammonium im Wasser aber sind anfällig gegen Verschmutzung durch Feststoffe. Optimal als „Vorfilter“ für die Moving Bed Teichfilter ist ein Vliesfilter oder Papierfilter. Diese nehmen Schwebestoffe aus dem Wasser bevor sich die Nährstoffe lösen. So kann der Biofilter sehr klein dimensioniert werden.

Zu dieser Art von Bioreaktoren gehören Filtersysteme wie, Moving Bed (Wirbelbett), Bubblebead und andere sogenannte Beadfilter. Das Wirkungsprinzip ist immer das selbe. Die Nitrifikation wird von einem Bakterienrasen, der sich auf den frei schwimmenden Trägern bildet, getrieben. Durch das aneinander Reiben der Träger wird der Bakterienfilm auf die geschützte Oberfläche eingeschränkt. Was eine ständige Erneuerung des Biofilms fördert. Variationen ergeben sich durch das verwendete Trägermaterial und das Verwirbelungsprinzip. Aus allen Diesen Reaktoren muss von Zeit zu Zeit der abgesetzte Schlamm (abgestorbene Bakterien) entfernt werden. Dies geschieht fast immer durch eine Rückspülung, bei manchen Filtern unterstützt durch zusätzliches Einblasen von Luft. Dabei verliert man immer zumindest ein Füllvolumen an Wasser, das in den Abwasserkanal geleitet wird.

Wichtigstes Kriterium für die Träger für Moving Bed Filter ist die Abbauleistung. Diese wird maßgeblich von der für die Ansiedlung des Biofilms nutzbare Oberfläche bestimmt. Wichtig sind dabei auch die Durchströmungsverhältnisse in den Trägern. Nur bei einer guten Durchströmung werden den Bakterien auch die Nährstoffe zugeführt.

Foto: Dagobert Wiedamann


Kommentar

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Mutag BioChip™  für Moving Bed FilterMutag BioChip™

Mutag BioChip™ als Bio-Träger im Moving Bed Filter. Die Biochips der Multi Umwelttechnologie AG bestechen durch hervorragende Abbauleistung. Sie sind geeignet für Bubblebead und Moving Bed Teichfilter.

Sale

News

27.03.2015

Interkoi 2015
Interkoi 2015 am 25. und 26.04.2015 in Kalkar. Verkaufs- und Fachmesse für Koiliebhaber und Teichbesitzer. Das KLAN-Europa Championat, die Bonsai-Ausstellung, Fachvorträge von Spezialisten und die Bewertungsshow von rund 200 Hochzuchtkampffischen werden zu sehen sein.

07.03.2014

Interkoi 2014 in Kalkar
Interkoi 2014 mit Bonsai-Show. Die 21. Interkoi Verkaufsmesse mit Europa-Championat findet am 12. und 13.04.2014 am neuen Stasndort Kalkar statt. Auch am neuen Standort gibt es viel zu sehe zu kaufen und viele Informationen zu Koi, Teich und Garten.

14.04.2013

Nachlese Interkoi 2013
Die Interkoi 3013 mit Koishow, Bonsaishow und Verkaufsmesse rund um den Teichbau und die Koihaltung in Rheinberg.

RSS RSS

Newsletter